Mentaltraining – eine riesige Ressource!

Bild für ArtikelWarum nutzen wir nicht viel öfters die unglaublichen Fähigkeiten unseres Gehirns? Warum lernen wir nicht, diese riesige Ressource für uns zu nutzen?

Herzlichen Glückwunsch, Sie sind gerade dabei, die wahre Macht unseres Unterbewusstseins und den damit verbundenen Erfolg herauszufinden.

Oft werde ich auf Vorträgen oder in Beratungen gefragt, wie man sich das Unterbewusstsein vorstellen soll? – hier eine simple und einfache Darstellung: Ziehen Sie geistig auf einem Blatt Papier, das Ihre Psyche darstellen soll, eine waagerechte Linie. Alles, was darüber liegt, ist Ihr Bewusstsein. Unterhalb der Linie ist das Unbewusste. UnterbewusstseinJetzt stellen Sie sich noch vor, dass dort Tausende von Schränken stehen, randvoll gefüllt mit Daten aus Ihren Erfahrungen, die Sie von der ersten Sekunde Ihres Lebens bis zum jetzigen Zeitpunkt gemacht haben. Die Summe aller Sinneseindrücke, Empfindungen und Gedanken sind wie Programme auf einer Festplatte eines PCs gespeichert.

Unser Unterbewusstsein ist auf diese Programme fixiert. Vergleichen Sie Ihr Unterbewusstsein mit einem stummen Diener – er macht alles, was Sie wollen. Rund um die Uhr steht es Ihnen zur Seite. Vollkommen neutral, ohne zu werten, ob etwas gut oder böse ist.

Mit Hilfe von Mentaltraining Altersprogrammierung de-aktivieren!
Was Sie sich im Geiste vorstellen, gilt dem Unterbewusstsein als Wirklichkeit, auch wenn es nur in Ihrer Vorstellung existiert. Egal, was Sie ihm einreden, alles wird von ihm kommentarlos geschluckt und archiviert. Und für wahr gehalten! Wie ein Diener bringt er alles, was Sie fordern. Alles, was Sie denken – ob Ihnen bewusst oder nicht –, wie z.B.: »Ich bin zu alt für …«, »Ich bin hässlich« oder: »Ich gehöre zum alten Eisen und tauge zu nichts mehr«, »Ich werde immer gebrechlicher«, findet seinen Niederschlag in den unterschwelligen Schichten Ihrer Psyche. Wenn Sie das Ganze noch kräftig mit Gefühlen belegen, also Ihre Vorstellungen emotional stark besetzen, und Sie auch noch felsenfest daran glauben, wird Ihr stummer Diener sich daranmachen, diesen »Auftrag« auszuführen.

Mentaltraining vielseitig einsetzbar!
Die Sprache des Unterbewusstseins ist die Sprache der Bilder. Die großen Therapeuten unserer Zeit haben sich diese Kenntnisse zunutze gemacht. Milton Erikson, der wohl bekannteste Hypnotherapeut, sprach ausschließlich das Unbewusste an. Er hat unter anderem mit flachbrüstigen Damen gearbeitet, und zwar mit Erfolg. Hormonspritzen hatten bei diesen Frauen keinen Zuwachs ihrer Brüste bewirkt. Milton Erikson wandte sich an das Unbewusste der Frauen und suggerierte ihnen warme und kribbelnde Brüste. Gleichzeitig vermittelte er ihnen, dass dies ein Zeichen für eine Vergrößerung ihrer Brüste sei. Obwohl sich keine der Damen nach den Sitzungen bewusst an irgendetwas erinnern konnte, wuchsen innerhalb der nächsten zwei Monate ihre Brüste. Zu diesem erfreulichen Ergebnis kam es, weil er sehr wahrscheinlich durch gezielte Suggestionen eine verbesserte Durchblutung ihrer Brüste angeregt hatte.

Das Bewusstsein bekommt bei diesen Therapien überhaupt nicht mit, was da gespielt wird. Es scheint so zu sein, dass nur der unbewusste Geist in uns allwissend und allmächtig ist. Wenn Sie Ihrem Unterbewusstsein Suggestionen und bildhafte Vorstellungen eingeben, aktiviert es alle in Ihnen liegenden Kräfte. 

Also Achtung, was Sie denken! Ihr Unbewusstes glaubt, was Sie ihm sagen!

Nächste Woche zeige ich Ihnen, wie eine Therapeutin ihren Schmerzpatienten zeigte, wie sie mit Mentaltraining ihre "Gehirn-Arznei" herstellen konnten.

Bis dahin, ganz liebe Grüße

Margit

P.S.Abonnieren Sie meinen Blog und Sie verpassen keinen Beitrag mehr. Und Sie erhalten kostenlos mein 28-Tage-Transformations-Coaching!

Ja, ich möchte in den Best-Aging-Verteiler!

Registrieren Sie sich jetzt, um eine Email zu erhalten, wenn ich neue Inhalte publiziere.

Ich werde niemals Ihre Email Adresse weitergeben, handeln oder verkaufen. Sie können die Benachrichtigung jederzeit abbestellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*