Falten „Lieber die Falten am Bauch als im Gesicht“!

Das war der Lieblingsspruch meiner Freundin, mit dem sie mich regelmäßig bedachte! Was ja nichts anderes hieß oder heißt, dass dünne Menschen mehr Falten im Gesicht bekommen als dicke Menschen, weil hier das Fett im Gesicht fehlt!

Es gibt tatsächlich viele Gründen, die Falten entstehen lassen, unter anderem durch Mimik, wenn z. B. jemand ständig die Stirn runzelt oder die Augen zusammenkneift, dann werden die Muskeln regelrecht an diesen Stellen gequetscht. Oder durch ständige Sonneneinstrahlung. Wenn jemand sehr stark an Gewicht verliert, leidet natürlich auch das Gesicht unter dem Fettabbau.

„Irgendwann muss man sich entscheiden zwischen Gesicht und Figur“

lautet noch so eine Floskel. Für Frauen, die in der Öffentlichkeit stehen, ein Dilemma. Einerseits will man kein Gramm zu viel auf den Rippen haben, andererseits keine Falten zusätzlich riskieren.

Gibt es eine andere Möglichkeit als zu chirurgisch-kosmetischen Methoden zu greifen, um die Wangen aufzupolstern?

Die Welt-online berichtete von einer neuen Technik, um Falten zu reduzieren und zwar mit einer neuen thailändische Methode: durch Schläge ins Gesicht. Ein ganz besonderer Schlag ist der Preis, besonders für unseren Geldbeutel:

Schläge für 270 Euro für eine Gesichtshälfte und die Leute stehen Schlange.

Ist es nicht faszinierend, welche schrillen Ideen die Jagd nach der ewigen Jugend hervorbringt!

Eine einfache und wirkungsvolle Lösung bietet Christine Kaufmann, welche ich in einem ihrer Bücher gefunden habe. Egal, ob man sie mag oder nicht, eins muss man ihr lassen: Sie sieht verdammt gut aus, hat straffe Gesichtskonturen und schön gepolsterte  Wangen. Mit ihrer Technik kann man darauf verzichten, sich Fett vom Allerwertesten ins Gesicht implantieren zu lassen, so wie das viele tun. Außerdem ist dieser Tipp kostenlos und schmerzfrei:

Also wie vorgehen?

Lassen Sie kaltes Wasser ins Waschbecken laufen und tauchen Sie zwei Kosmetikschwämme hinein. Klopfen Sie mit den Kosmetikschwämmen Ihr gesamtes Gesicht ab! Kinnlinie, Wangen, Hals, Stirn. Nicht tupfen, sondern richtig klopfen! Ja, doch kleine Schläge müssen es schon sein! Danach haben Sie eine wunderbar durchblutete Haut und die gequetschten Falten können sich auch wieder „entfalten“.

Es funktioniert: Probieren Sie es aus! Fazit: Es geht auch günstig und schmerzfrei!

Herzlichst, Ihre Margit Burkhart

PS: Hätten Sie gerne mehr Informationen von mir, wie Sie wahrhaft vital und voller Freude durch die kommenden Jahre gehen?  Dann lade ich Sie herzlich zur Videoserie ein.

Ich freue mich auf Sie.

Keine Lust mit angezogener Handbremse durch die Jahre zu ruckeln?

Starten Sie jetzt durch!